Gewerbe anmelden für eine Shisha-Bar

Shisha Bar Tisch
© Oleksii Nykonchuk - fotolia.com

Wer sich mit einer Wasserpfeifen Bar (Shisha Café) selbstständig machen möchte, muss im Vorfeld der eigentlichen Eröffnung ein Gewerbe anmelden. Nur mit einem bewilligten Gewerbeschein halten Existenzgründer die formale Berechtigung in den Händen, den Geschäftsbetrieb aufnehmen zu dürfen. Die Pflicht zur Gewerbeanmeldung besteht übrigens unabhängig von der Höhe der erwarteten Umsätze. Auch die gewählte Rechtsform hat keinen Einfluss auf die Notwendigkeit der Gewerbeanmeldung.
 

Umfang und Inhalte der Gewerbeanmeldung für ein Shisha Café (Wasserpfeifen Bar)

In der Regel sollte eine einfache Gewerbeanmeldung ohne erweiterte Erlaubnispflicht ausreichen. Eine solche ergäbe sich, sofern ein vertraulicher oder besonders sicherheitsrelevanter Bereich betroffen wäre. Als Hauptbestandteile sind ein gültiger Personalausweis sowie das sorgfältig ausgefüllte Formular zur Gewerbeanmeldung einzureichen. Auf letzterem muss u.a. das konkrete Leistungsspektrum umfassend und exakt angegeben werden. Aus diesen Schilderungen können sich ggf. Nachweise ergeben, die im Rahmen der Gewerbeanmeldung zu erbringen sind. Wer z.B. eine Küche integriert und frische Lebensmittel in einem Shisha Café verarbeitet, muss entsprechende Lebensmittel- bzw. Hygienekenntnisse nachweisen können. Ein solcher Zertifikatskurs wird bei der örtlichen Industrie- und Handelskammer angeboten. Zu beachten ist, dass spätere Änderungen des Leistungsspektrums anzeigepflichtig sind. Die nicht einheitlich geregelten Kosten für die Gewerbeanmeldung für eine Wasserpfeifen Bar bewegen sich in aller Regel in einem moderaten zweistelligen Bereich.
 

Praxistipp mit Blick auf eine gewissenhafte Planung der Gewerbeanmeldung:

Generell sollten Gründer ihre individuellen Startvoraussetzungen und Nachweispflichten frühzeitig klären, um kostenintensive Verzögerungen zu vermeiden. Eine fertige Wasserpfeifen Bar, die nicht geöffnet werden kann, kostet jeden Tag Geld, anstatt Umsätze zu generieren.

Gewerbe anmelden für eine Shisha-Bar: weitere behördliche Aspekte

Mit der Gewerbeanmeldung für ein Shisha Café werden automatisch weitere Behörden informiert. Zu denken ist insbesondere an das Finanzamt, das natürlich an einer steuerlichen Erfassung interessiert ist, schließlich will der Staat mitverdienen. Dies tut der über die Lohnsteuer und über die Gewerbesteuer, die zwingend abgeführt werden muss (ab einem jährlichen Freibetrag von 24.500 Euro). Die Höhe der Gewerbesteuer wird durch die Höhe der Umsätze bestimmt, grundsätzlich jedoch durch den Hebesatz, der von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich ausfallen kann. Insofern kann die Höhe der Gewerbesteuer ein möglicher Aspekt sein, der bei der Standortanalyse einzubeziehen ist. Nicht zu vergessen ist natürlich die Pflicht zur Erhebung und Abführung der Umsatzsteuer, sofern nicht auf die Kleinunternehmerregelung zurückgegriffen wird. Mit dem Formular zur steuerlichen Erfassung können Gründer ihr Gewerbe beim Finanzamt anmelden und so rechtliche Pflichten von Beginn an in die richtigen Bahnen leiten.
 

Handelsregistereintrag, IHK Pflichtmitgliedschaft, Berufsgenossenschaft und Gaststättenverband (DEHOGA)

Mit Blick auf die gewählte Rechtsform ist ggf. auch eine Eintragung in das Handelsregister vorzunehmen, so etwa bei einer GmbH. Mit der Gewerbeanmeldung begründet sich eine Pflichtmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer (IHK). In den ersten Jahren jedoch sind die Beiträge reduziert und Gründer haben die Chance, das praxisorientierte Beratungsangebot zu nutzen. Die Berufsgenossenschaft spielt eine Schlüsselrolle mit Blick auf die gesetzliche Unfallversicherung. Auch wenn zu Beginn kein Personal in der Wasserpfeifen Bar beschäftigt wird, so müssen sich Gründer bei der für sie zuständigen Berufsgenossenschaft melden. Schließlich gibt es mit Blick auf die betreffende Branche noch die Option, Mitglied im Hotel- und Gaststättenverband zu werden (auch DEHOGA Bundesverband genannt). Dieser einflussreiche Verband vertritt die Interessen von Gaststätten und Hotelbetrieben.
 

Zu beachtende rechtliche Grundlagen für die Gewerbeanmeldung

Wer ein Gewerbe für eine Wasserpfeifen Bar anmeldet, ist mit Blick auf den operativen Geschäftsbetrieb neben der Gewerbeordnung als Rechtsgrundlage strikt an das Gaststättengesetz gebunden. Ein Blick in dieses Gesetz verdeutlicht die grundlegenden Rahmenbedingungen bzw. Rechte und Pflichten. Sofern Alkohol verkauft bzw. im Shisha Café ausgeschenkt wird, ist eine Konzession (= Ausschankgenehmigung) zu erwirken. Ohne eine solche Konzession wird der Gewerbeschein nicht erteilt, wenn im Leistungsspektrum vom Verkauf alkoholischer Getränke die Rede ist. Eine Konzession wird auf Antrag vom zuständigen Gewerbeamt gewährt.

Gründer sollten sich darüber im Klaren sein, dass die genannten Anforderungen schon im Vorfeld der eigentlichen Eröffnung einer Wasserpfeifen Bar zu erfüllen sind. Zu beachten ist natürlich auch das Nichtraucherschutzgesetz, wobei es hier im jeweiligen Bundesland Besonderheiten geben kann. Auch sollte die Rechtslage im Auge gehalten werden, denn in den letzten Jahren hat es einige rechtliche Streitfälle und dementsprechende Grundsatzurteile gegeben.
 

Kurzer Exkurs zu den Rechtsformen und den weitreichenden Folgen dieser Entscheidung

Mit der Unternehmensgründung und Gewerbeanmeldung stellt sich auch die Frage, welche Rechtsform es für die anvisierte Wasserpfeifen Bar sein soll. Die Rechtsform spielt vor allem eine große Rolle mit Blick auf die Befugnisse, die Möglichkeiten der Kapitalversorgung und die Haftungsverhältnisse. Gerade dieser letzte Aspekt spielt für die meisten Gründer eine Schlüsselrolle, denn das Scheitern kann trotz sorgfältigster Planung nicht ausgeschlossen werden. Zudem sollte Klarheit darüber erlangt werden, inwiefern die einzelnen Rechtsformen für den konkreten Geschäftsbetrieb steuerliche Vor- oder auch Nachteile mit sich bringen.

Wer mit wenig Kapital beginnt und eine Wasserpfeifen Bar eröffnen will, kann die Rechtsform der Unternehmergesellschaft (UG) wählen. Der Vorteil hierbei ist, dass nur ein Stammkapital von mind. 1 Euro einzubringen ist. Die Haftung ist dann auf das Gesellschaftsvermögen begrenzt. Bei einer GmbH müssen mind. 25.000 Euro als Stammkapital eingebracht werden, die Haftung ist dann auf diese Summe begrenzt. Der Vorteil einer GmbH im Gegensatz zur UG ist, dass die Finanzierungsmöglichkeiten deutlich besser sind. Ein höheres Stammkapital wird von Geldgebern immer als größere Sicherheit gewertet. Schließlich können Gründer einer Wasserpfeifen Bar auch als Einzelunternehmen firmieren, wobei kein Kapital vorzuweisen ist. Allerdings wird dann nicht nur mit dem Geschäftskapital, sondern mit dem gesamten Privatvermögen gehaftet. Um Risiken zu streuen, können sich auch mehrere Gesellschafter gleichberechtigt in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts zusammenschließen (GbR). In diesem Fall würde sich die Haftung aber auch auf das Privatvermögen erstrecken.
 

Zusammenfassung zur notwendigen Gewerbeanmeldung für ein Shisha Café:

  • Vor der Betriebseröffnung muss ein Gewerbe angemeldet werden
  • Konkrete Nachweispflichten ergeben sich aus dem zu schildernden Leistungsspektrum, mit einer generellen Erlaubnispflicht ist in aller Regel nicht zu rechnen. Es empfiehlt sich, frühzeitig in Erfahrung zu bringen, welche Kenntnisse mit Blick auf das konkrete Konzept der Wasserpfeifen Bar nachzuweisen sind
  • Neben der Gewerbeordnung spielen das Gaststättengesetz und das Nichtraucherschutzgesetz eine zentrale Rolle. Wer Alkohol verkaufen will, muss beim Gewerbeamt auch eine Konzession (= Schanklizenz) beantragen
  • Mit der Gewerbeanmeldung greift die Pflicht zur Abführung von Gewerbesteuer
  • Das Finanzamt wird zur steuerlichen Erfassung informiert. Gründer werden Pflichtmitglied in der IHK und sie müssen sich bei der Berufsgenossenschaft zwecks gesetzlicher Unfallversicherung melden
  • Standortfaktor Gewerbesteuer: die Höhe der Gewerbesteuer wird maßgeblich vom Hebesatz bestimmt, der von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich sein kann
  • Strategische Entscheidungen vor der Gewerbeanmeldung: Mit der Wahl der Rechtsform werden Haftungsverhältnisse, Befugnisse und Finanzierungsmöglichkeiten festgelegt.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen... [ weiter >>> ]

Leser dieses Artikels haben auch gelesen:

  • Wer einen Biomarkt eröffnen möchte, muss im Rahmen der zu erledigenden Formalitäten frühzeitig an die vorgesehene Gewerbeanmeldung denken. Der Gewerbeschein ist die formale Grundvoraussetzung dafür, den Laden offiziell eröffnen bzw. betreiben zu dürfen.

  • Ein wichtiger strategischer Aspekt im Rahmen der Gewerbeanmeldung ist die Frage nach einer geeigneten Rechtsform. Diese ist von zentraler strategischer Bedeutung, da sie zukünftige juristische und betriebswirtschaftliche Handlungsräume vorgibt. Neben den gesetzlichen Vorschriften zu den Rechtsformen können in einem Gesellschaftsvertrag konkrete Regeln vereinbart werden.

  • Wer sich für den Weg in die Selbstständigkeit als Raumpfleger entschieden hat, sollte sich neben der notwendigen strategischen Geschäftsplanung frühzeitig um alle formalen Erfordernisse kümmern, damit der operative Geschäftsstart zeitnah realisiert werden kann.