Gewerbe anmelden in Düsseldorf

Skyline von Düsseldorf

Die Gewerbeanmeldung ist ein zentraler Schritt für Existenzgründer, bevor sie ihren Geschäftsbetrieb offiziell starten dürfen. Aus Paragraf 14 der maßgeblichen Gewerbeordnung geht hervor, dass im Falle der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit eine sofortige Anzeigepflicht gegenüber dem Gewerbeamt in Düsseldorf besteht. Wird ein Gewerbe zu spät oder gar nicht angemeldet, so drohen empfindliche Strafen bzw. Geldbußen.
 

Gewerbeanmeldung in Düsseldorf:

In Düsseldorf melden Sie Ihr Gewerbe in der Gewerbemeldestelle an der Worringer Straße 111 an. Alternativ können Sie Ihr Gewerbe auch online anmelden. Die Kosten für den Gewerbeschein betragen 26 - 33 Euro. Wenn Ihre Tätigkeit unter die freien Berufe nach §18 EStG fällt, müssen Sie kein Gewerbe anmelden, sondern sich an das Finanzamt wenden
 

Wirtschaftsstandort Düsseldorf: Gewerbe anmelden in vielversprechendem Umfeld

Die Standortanalyse spielt für viele Geschäftsmodelle eine entscheidende Rolle. Was spricht für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf? Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen zählt neben Paris und London zu einer der wichtigsten Regionen mit Blick auf ausländische Direktinvestitionen. Abgesehen von einer exzellenten Infrastruktur mit dem drittgrößten Flughafen Deutschlands punktet Düsseldorf mit einer internationalen Unternehmerschaft sowie einer großen Vielfalt an Branchen. In den letzten Jahren siedeln sich in Düsseldorf vor allem innovative Startups verstärkt an. Existenzgründer können angesichts dessen auf hohe Synergieeffekte setzen. In den letzten Jahren war die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Düsseldorf stabil. In wirtschaftlich sicheren Zeiten, wie wir sie bis Ende 2019 vorgefunden haben, ist eine eher zurückhaltende Gründungstätigkeit als normal anzusehen. Sie sollte also nicht als Anlass verstanden werden, um einem Standort seine Attraktivität abzureden.
 

Übersicht: Wichtige Branchen in Düsseldorf

  • Handel

  • Kreativwirtschaft (Werbeagenturen, Kunstakademien, Galerien etc.)

  • Mode (Messen, Showrooms etc.)

  • Digitalwirtschaft (starkes Cluster an Mobilfunkunternehmen)

  • Banken- und Beratungsstandort (Top Standort für internationale Unternehmensberatungen)

  • Biotechnologie


Daten in Bezug auf die Wirtschaftskraft Düsseldorfs

In einem Radius von 500 km lassen sich gut 30 % der Bevölkerung der EU und sogar 50 % der gesamten Kaufkraft der Europäischen Union nutzen. In einem Radius, der etwa 1 Stunde Autofahrt entspricht, lassen sich mehr als 11 Millionen Einwohner und mehr als 500.000 Unternehmen finden. Die Kaufkraftkennziffer lag zuletzt bei knapp 119, im bundesdeutschen Durchschnitt liegt dieser Wert etwa bei 100. Das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen liegt bei knapp 25.000 Euro.  
 

Tipp: Beratung und Förderung für Existenzgründer in Düsseldorf

Hier können sich Existenzgründer einen Überblick in Bezug auf Optionen rund um die Gewerbeanmeldung in Düsseldorf verschaffen.


Gewerbe anmelden online in Düsseldorf eine Option?

Ja, es ist möglich, das Gewerbe online in Düsseldorf anzumelden (https://gewerbe.nrw/top-10/gewerbe-anmelden). Wer noch Fragen bzw. Klärungsbedarf hat, kann natürlich auch weiterhin einen Termin vereinbaren und im Gewerbeamt Düsseldorf alles notwendige einreichen. Online lässt sich die Gewerbeanmeldung unter dem oben angegebenen Link schnell und mit zahlreichen Hilfestellungen durchführen. Wichtig ist, dass sich Gründer am Ende des Vorganges identifizieren können. Eine Registrierung auf dem Portal ist daher notwendig.

Damit die Online-Gewerbeanmeldung in Düsseldorf zu einer Beschleunigung beitragen kann, sollten alle notwendigen Nachweise abgesehen vom eigentlichen Formular zur Gewerbeanmeldung eingereicht werden. Auch wenn die Einreichung aller Dokumente bei der Gewerbeanmeldung in Düsseldorf online geschieht, kann es nötig sein, je nach Geschäftsmodell/Erlaubnispflicht einen unterschriebenen Beleg nach Abschluss des Vorgangs an das Gewerbeamt zu senden.
 

Wie viel kostet die Gewerbeanmeldung in Düsseldorf?

Für Einzelunternehmer fallen im Zuge der Gewerbeanmeldung in Düsseldorf 26 Euro an. Bei einer juristischen Person sind es 33 Euro. Weitere geschäftsführende Personen schlagen bei der Anmeldung eines Gewerbes in Düsseldorf mit 13 Euro zu Buche. Zu beachten ist, dass bei erlaubnis- bzw. genehmigungspflichtigen Gewerbeanmeldungen weitere Kosten für zu erbringende Nachweise anfallen können. Zu denken ist beispielsweise an ein polizeiliches Führungszeugnis oder einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister.
 

Welche Unterlagen bei Gewerbeanmeldung in Düsseldorf einreichen?

Egal, ob es sich um einen Termin im Gewerbeamt Düsseldorf handelt oder die Anmeldung online erfolgt: Das vollständig ausgefüllte Formular zur Gewerbeanmeldung ist ebenso einzureichen wie ein gültiger Identitätsnachweis. Im Falle der Erlaubnispflicht sind weitere erforderliche Nachweise frühzeitig in Erfahrung zu bringen. Bei Existenzgründungen im Handwerk ist etwa die Meisterpflicht zu prüfen (vergl. Anlage A der Handwerksordnung). Wer mit seiner Geschäftsidee frische Lebensmittel verarbeitet, muss entsprechende Kenntnisse der Hygieneverordnung nachweisen können.
 

Gewerbeanmeldung in Düsseldorf – alles Wichtige in der Zusammenfassung auf einen Blick:

Anschrift Gewerbeamt:
Worringer Straße 111
40210
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2015: 440% | 2014: 440%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
ca. 26-33 Euro
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Montag - Freitag 8.00-12.30 Uhr

Telefon:
0211 - 899-1

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...