Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen 2.300 Euro und 10.400 Euro jährlich. (Stand 2020 - Mindest- und Höchstbeitrag GKV).

Der Gesetzgeber hat das Verfahren zur Beitragserhebung für freiwillig Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung mit Wirkung zum 1.1.2018 dahingehend abgeändert, dass nunmehr eine Nachzahlungspflicht besteht (siehe §240 SGB V). Somit erhalten Mitglieder bei gestiegenem Einkommen nunmehr nebst korrigiertem Vorauszahlungsbescheid auch einen Nachzahlungsbescheid für das gesamte vergangene Jahr. Offene Forderungen von bis zu mehreren tausend Euro sind keine Seltenheit und stellen viele Selbstständige vor ernsthafte Liquiditätsprobleme.


Darum sind so viele Selbstständige "privat" versichert!

Selbstständige und Beamte sind von der Versicherungspflicht befreit, und können in die private Krankenversicherung wechseln. Für viele Selbstständige ist die diese trotz besserer Leistungen sogar die günstigere Wahl. Denn, anders als im gesetzlichen Pendant, werden die Beiträge hier nicht nach Ihrem Einkommen erhoben. Ihr Risiko von hohen Nachzahlungen entfällt somit. Vielmehr bieten Ihnen viele Anbieter sogar regelmäßige Beitragsrückerstattungen an, wenn Sie die Versicherung nicht oder nur gering beanspruchen.

 

"Viele Selbstständige werden als Privatpatient beim Arzt bevorzugt und zahlen dennoch geringere Beiträge, als in der gesetzlichen Krankenkasse"

Im Ernstfall ist man darauf angewiesen, optimal versorgt zu sein. Denn die eigene Gesundheit ist vor allem für Selbstständige die überlebenswichtige Grundlage dafür, leistungsfähig zu bleiben. Als Privatpatient genießen Sie das Privileg der bestmöglichen medizinischen Versorgung im Krankheitsfall. Privatversicherte benötigen kein TSGV-Gesetz, um im Notfall einen schnellen Termin beim Facharzt zu bekommen!

 

Über 4.000 bearbeitete Vergleiche in 7 Jahren sprechen für sich! 

Mit unserem kostenlosen PKV Anbietervergleich erfahren Sie, wie hoch für Sie die Beiträge in der Privaten Krankenversicherung ausfallen. Sparen auch Sie viel Geld, indem Sie sich für den günstmöglichsten Anbieter entscheiden. Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich!
 

 

 


Über 300 Tarife im Vergleich


 

Ein kostenloser Service von:

finanzen.de Vermittlungsgesellschaft für Verbraucherverträge AG
Schlesische Str. 29-30, 10997 Berlin

Telefon: 030 31986 1910, Telefax: 030 31986 1911
E-Mail: kontakt@finanzen.de

Bekannt aus