Gewerbe anmelden in Duisburg

Duisburg Hafen

Mit knapp 500.000 Einwohnern zählt Duisburg zu den 20 größten Städten Deutschlands. Duisburg ist Teil der so genannten Metropolregion Rhein-Ruhr, die mit insgesamt 10 Millionen eine enorme Bevölkerungsdichte aufweist. Die Stadt am Rhein gehört sowohl zum westlichen Ruhrgebiet als auch zur Region Niederrhein. Von immenser wirtschaftlicher Bedeutung ist vor allem der große Binnenhafen. Wer in Duisburg eine Existenzgründung anstrebt, hat mit der Gewerbeanmeldung eine wichtige formale Voraussetzung zu erfüllen.
 

Gewerbe in Duisburg anmelden: Voraussetzungen, Formulare & Nachweise

In Duisburg melden Sie Ihr Gewerbe beim Gewerbeamt an. Die Kosten für die Gewerbeanmeldung betragen für die einfache Anmeldung 26 Euro, für juristische Personen 33 Euro. Die Grundlage zur Anmeldung eines Geschäftsbetriebes ergibt sich aus § 14 der Gewerbeordnung / Anzeigepflicht. Gewerblich ist eine Tätigkeit immer dann, wenn sie dauerhaft und auf Gewinn ausgerichtet ist. Eine Gewerbeanmeldung ist auch notwendig, wenn es sich nur um eine nebenberufliche Tätigkeit bzw. ein so genanntes Kleingewerbe handelt. Neben der Gewerbeanmeldung ist auch an die steuerliche Erfassung der Tätigkeit beim Finanzamt Duisburg zu denken (Stichwort "Umsatzsteuerpflicht", alternativ kommt die Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung in Betracht).
 

Welche Unterlagen sind für die Gewerbeanmeldung in Duisburg erforderlich?

  • Vollständig ausgefülltes Formular zur Gewerbeanmeldung (online oder mit einem Termin im Gewerbeamt Duisburg)

  • gültiger Personalausweis

  • Nachweise für die persönliche und fachliche Eignung (je nach Geschäftsmodell)

  • Erlaubnis (siehe hierzu Paragraf 29 und folgende GewO => ‘Gewerbetreibende, die einer besonderen Erlaubnis bedürfen‘)

  • Ggf. Vollmacht, falls eine Vertretung notwendig ist.


Wirtschaftsstandort: Warum ein Gewerbe in Duisburg anmelden?

Wer sich mit einem industriellen bzw. produzierenden Gewerbe in Duisburg selbstständig machen möchte, entscheidet sich mit der Großstadt am Rhein für den wichtigsten Stahlstandort in Europa. So verwundert es nicht, dass in Duisburg Traditionsunternehmen wie ThyssenKrupp oder die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH ansässig sind. Von herausragender Bedeutung ist Duisburg als Logistikzentrum: Der größte Binnenhafen der Welt eröffnet dank Seehafenstatus sämtliche weltweite Handelsrouten bzw. Logistikketten.
 

Welche Standortvorteile bietet Duisburg?

Das weitreichende Wasserstraßennetz wird auch auf der Schiene und mittels Straßen durch eine exzellente Infrastruktur abgerundet. Nicht zu vergessen ist der Flughafen Düsseldorf, der sich nur wenige Kilometer entfernt befindet. Insofern können Gründer in vielen Branchen exzellente Bedingungen nutzen, um mit internationalen Handelspartnern ins Geschäft zu kommen. Wie im gesamten Ruhrgebiet, hat sich auch in Duisburg in den letzten Jahrzehnten ein beachtlicher Strukturwandel vollzogen. So finden sich abgesehen von Dienstleistungsunternehmen zukunftsorientierte Geschäftsbereiche wie Mikro-, Informations- oder Kommunikationstechnologien verstärkt am Standort Duisburg.

Surftipp: Anlaufstellen für die Existenzgründung in Duisburg

Unter diesem Link fiinden Gründer einige nützliche Links, um sich über Beratungs- und Finanzierungsmöglichkeiten in Duisburg zwecks Konkretisierung der Planung informieren zu können.


Mit welchen Kosten ist für die Gewerbeanmeldung in Duisburg zu rechnen?

Für natürliche Personen in einer Personengesellschaft fallen 26 Euro an (z. B. in einer OHG oder GbR). Bei juristischen Personen fallen 33 Euro an, für jede weitere 13 Euro. Wer das Gewerbe online in Duisburg anmelden will, kann die Gebühren direkt über das Serviceportal entrichten.
 

Gewerbe anmelden online: In Duisburg eine Option?

Wer einen Termin im Gewerbeamt Duisburg nicht braucht oder ihn aus zeitlichen Gründen nicht wahrnehmen kann, hat in Duisburg die Chance auf eine digitale Gewerbeanmeldung. Mit dem Serviceportal NRW steht seit Mitte 2018 eine Option bereit, um das Gewerbe in Duisburg online anmelden zu können. Der Postweg steht für die Anmeldung auch weiterhin offen. Wer bei der Online-Gewerbeanmeldung in Duisburg Fragen während des Prozesses hat, kann diese mit einem Chatbot klären. Darüber hinaus lässt sich der Kontakt zu einem Ansprechpartner herstellen. Damit bei der digitalen Gewerbeanmeldung in Duisburg wirklich von einer Zeitersparnis als Vorteil die Rede sein kann, müssen alle Formulare/Nachweise online hochgeladen werden. Gründer sollten also mit einer Checkliste für die konkrete Geschäftsidee sicherstellen, dass sie an alles gedacht haben. Ansonsten riskieren sie, ohne den Gewerbeschein den Geschäftsbetrieb nicht rechtzeitig aufnehmen zu dürfen.
 

Das müssen Sie über die Gewerbeanmeldung in Duisburg wissen: Zusammenfassung

Anschrift Gewerbeamt:
Königstraße 63-65
47051
Duisburg
Nordrhein-Westfalen
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2018, 2019, 2020: 520%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
ca. 26 Euro
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Je nach Firmensitz können für die Gewerbeanmeldung andere Zuständigkeiten vorliegen. Bitte benutzen Sie den Link unter "Webseite", um zur offiziellen Webseite der Stadt Duisburg zu gelangen.

Montag 08:00 bis 16:00 Uhr

Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch 08:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon:
0203-283 0

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...