Gewerbe anmelden in Frankfurt am Main

Panorama von Frankfurt

Wer eine selbstständige bzw. keine freiberufliche Tätigkeit aufnehmen will, kommt in formaler Hinsicht nicht an der Gewerbeanmeldung vorbei. Das geht eindeutig aus der Gewerbeordnung als zentraler Rechtsgrundlage hervor (vergl. Paragraf 14 GewO). Schon bei der vorzunehmenden Standortanalyse spielt die Gewerbeanmeldung eine gewisse Rolle, da der Hebesatz in der Stadt nicht unerheblich für die spätere Abgabenlast ist. Auch bei der Verlegung des Geschäftsbetriebs kommt eine Gewerbeanmeldung in Betracht. In diesem Beitrag soll mit der Gewerbeanmeldung in Frankfurt am Main ein attraktiver Wirtschaftsstandort kompakt beleuchtet werden.
 

Standort: Warum ausgerechnet Frankfurt ?

Frankfurt ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands mit einer hervorragenden Infrastruktur, was per se für gute Rahmenbedingungen spricht. Bekannt ist Frankfurt am Main vor allem für den Bankensektor. Die Metropole am Main hat sich zu einem weltweit beachteten Finanz- und Dienstleistungszentrum entwickelt. Die umliegende Wirtschaftsregion FrankfurtRheinMain zählt europaweit zu den führenden Unternehmensstandorten. Insbesondere die Internationalität des Standorts Frankfurt am Main prädestiniert ihn für viele innovative und durchaus auch international ausgerichtete Geschäftsideen. Die Europäische Zentralbank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main, wodurch die Stadt währungs- bzw. geldpolitisch eine wichtige Stellung einnimmt. In Frankfurt ist Deutschland größter Flughafen mit internationalen Anbindungsmöglichkeiten in unmittelbarer Reichweite zu finden.
 

Rahmenbedingungen für die Existenzgründung in Frankfurt (a.M.)

Wirtschaftsexperten heben für den Standort Frankfurt am Main vor allem die Stabilität, Dynamik und die Widerstandsfähigkeit in Krisenzeiten hervor. Neben der Bankenbranche und dem Dienstleistungssektor ist die Kreativ- und IT-Wirtschaft in den letzten Jahren immer stärker vertreten. Auch innovative Unternehmen in den Bereichen Biotechnologie, Telekommunikation, Logistik, Industrie und Life Sciences sind in Frankfurt am Main ansässig. Durch ein umfassendes Förderprogramm können Gründer einen einfachen Marktzugang für die meisten Geschäftsideen nutzen. Die Zahl der Gewerbeanmeldungen ist in Frankfurt am Main in den letzten Jahren auf einem stabilen Niveau. Die sehr gute und stabile wirtschaftliche Lage wirkt sich insgesamt betrachtet aber eher gründungshemmend aus, was aber keineswegs direkt mit dem Standort in Verbindung zu bringen ist.

Surftipp: Entwicklung & zentrale Tendenzen

Hier können sich Existenzgründer mit Tendenzen in Bezug auf eine Gewerbeanmeldung in Frankfurt am Main vertraut machen. Hinzuweisen ist vor allem auf die kleinräumige Berichterstattung, um die eigene Planung zielfokussiert vorantreiben zu können.


Frankfurter Gründer Matrix: Chancen der Existenzgründung ausloten

Mit den Themenfeldern Gründungsfinanzierung, Gebäudezentren & Büroräume, Gründerservice und Gründerszene bietet die Plattform Frankfurter Gründer Matrix interessante Möglichkeiten für alle, die eine Gewerbeanmeldung planen.
 

Wie viel kostet die Gewerbeanmeldung in Frankfurt am Main?

Wer in Frankfurt am Main ein Gewerbe anmelden möchte, muss mit Kosten in Höhe von 25,50 Euro rechnen. Hinzu können je nach Geschäftsmodell für Nachweis-/Erlaubnispflichten weitere Kosten für die Anforderung notwendiger Dokumente kommen.
 

Gewerbeamt besuchen oder online Gewerbe anmelden?

Beides ist möglich und sollte davon abhängig gemacht werden, ob noch persönliche Beratung erwünscht/erforderlich ist. Falls Gründer noch Fragen haben, sollten sie im Gewerbeamt in Frankfurt am Main einen Termin vereinbaren. Durch die Möglichkeit, eine Gewerbe online anmelden zu können, lässt sich in Frankfurt am Main Zeit sparen. Das setzt aber voraus, dass keine Fragen offen sind und der Antrag online vollständig eingereicht wird.
 

Besonderheit in Frankfurt am Main bei der Online Gewerbeanmeldung

Wer in Frankfurt am Main online ein Gewerbe anmelden will, kann das für den einheitlichen Ansprechpartner (https://eah.hessen.de/die-antragstellung-beim-einheitlichen-ansprechpartner-hessen-0) ) tun. Die Stadt Frankfurt am Main bietet die Möglichkeit, den Antrag für einen Gewerbeschein zu simulieren, sodass sich Interessenten mit allen Schritten und notwendigen Angaben vertraut machen können. Wer den vollständigen Funktionsumfang nutzen und sein Gewerbe online in Frankfurt am Main anmelden möchte, muss sich auf der Plattform registrieren. Am Ende des Vorgangs ist zudem die eigene Identität nachzuweisen, damit das Gewerbeamt in Frankfurt am Main den Antrag abschließend rechtskräftig bearbeiten kann. Falls Fragen oder Probleme auftauchen, können Interessenten beim Gewerbeamt anrufen oder das Handbuch (https://dienstleistungsplattform.hessen.de/irj/go/km/docs/eusd/webcontent/Handbuch_DL_Plattform.pdf) mit Tipps und Hilfestellungen nutzen.


Auf einen Blick:

Anschrift Gewerbeamt:
Kleyerstraße 86
60326
Frankfurt am Main
Hessen
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2015: 460% | 2014: 460%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
ca. 26 Euro
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Montag 08:00 - 13:00 Uhr

Dienstag geschlossen

Mittwoch 07:30 - 15:00 Uhr

Donnerstag 13:00 - 18:00 Uhr

Freitag 07:30 - 12:00 Uhr

Je nach Zuständigkeit können abweichende Öffnungszeiten vorliegen. Bitte benutzen Sie den Link "Webseite", um zur offiziellen Internetseite der Stadt Frankfurt zu gelangen.

Telefon:
069 212 32999

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...