Gewerbe anmelden in Hannover

Luftaufnahme von Hannover

Wenn Sie in Hannover ein Unternehmen gründen bzw. eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen wollen, ist die Pflicht zur Gewerbeanmeldung zu prüfen. Handelt es sich nicht um einen freien oder katalogähnlichen Beruf, so ist eine Gewerbeanmeldung in Hannover eine formale Grundvoraussetzung. Hier sehen Sie auf einen Blick, wo/wie Sie den Gewerbeschein in Hannover beantragen können (siehe auch Auflistung unten).
 

Gewerbeanmeldung

In Hannover melden Sie Ihr Unternehmen beim Gewerbeamt an. Die Kosten für die Gewerbeanmeldung belaufen sich auf 37 Euro. Freiberufliche Tätige nach §18 EStG müssen kein Gewerbe anmelden, sondern sich an das zuständige Finanzamt wenden.
 

Grundlegendes zur Gewerbeanmeldung in Hannover

Mit mehr als 530.000 Einwohnern zählt die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover zu den 15 größten Städten in Deutschland. Der in finanzieller Hinsicht für die spätere Abgabenlast wichtige Gewerbesteuersatz liegt 2020 in Hannover bei 480 %. Der gesamtdeutsche Durchschnitt liegt bei etwas über 400 % als Orientierung. Die Anzahl der Gewerbeanmeldungen in Hannover sowie Niedersachsen insgesamt ist in den letzten beiden Jahren leicht rückgängig. Das spricht nicht gegen den Wirtschaftsstandort Hannover, da vor allem die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt für diese Entwicklung verantwortlich ist.
 

Standortfaktoren: Gewerbeanmeldung in Hannover

Insgesamt betrachtet bietet der Wirtschaftsstandort Hannover durch die zentrale Lage im Herzen Europas eine sehr gute Infrastruktur für viele Geschäftsmodelle. Durch exzellente Autobahnanbindungen sind alle Himmelsrichtungen gut erreichbar. Die teils neuen Seehäfen in Niedersachsen dürfen als Tor zum chancenreichen Welthandel gesehen werden. Hannover ist deutschlandweit einer der wichtigsten Messestandorte. Beste Voraussetzungen also, um das eigene Geschäftsmodell einem (inter)nationalen Publikum bekannt zu machen. Erst kürzlich wurde beschlossen, dass in Niedersachsen 2020 eine Milliarde in den Ausbau der Infrastruktur gesteckt werden soll, was gut für die langfristige Attraktivität dieses Standorts ist. Was die Gewerbe-Struktur in der Region Hannover angeht, so lassen sich die folgenden Leitbranchen anführen:

  • Automobilwirtschaft

  • Energiewirtschaft (vor allem auch erneuerbare Energien)

  • Produktionstechnik (inkl. universitäre Forschung & Entwicklung)

  • Gesundheitswirtschaft


Tipps zur Gewerbeanmeldung: Informationsquellen & Beratungsstellen in Hannover

Wer sich einen genauen Überblick über die Gewerbeentwicklung verschaffen möchten, kann einen Blick in den Gewerbesteuerreport Hannover (https://www.hannover.ihk.de/ueber-uns/ihk-medien/niedersaechsischewirtschaft.html) werfen. Generell lässt sich der Trend festhalten, dass die Hebesätze in Niedersachsen steigen, trotz guter Konjunkturlage. Wer sich im Vorfeld der Gewerbeanmeldung in Hannover mit Trends und Fakten zum Wirtschaftsstandort verschaffen möchte, kann dies hier (https://www.hannover.de/Wirtschaft-Wissens...dort/Trends-und-Fakten) tun. Das Gewerbeflächenmonitoring Hannover (https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/...enmonitoring-2019) zeigt, wie sich die Nachfrage bzw. die vorhandenen Kapazitäten für Existenzgründungen entwickelt.
 

Anlaufstellen: Wo erhalte ich in Hannover den Gewerbeschein?

Das Gewerbeamt Hannover ist der richtige Ort, um einen ausgefüllten Antrag einreichen zu können. Empfehlenswert ist eine vorherige Terminvereinbarung (https://e-government.hannover-stadt.de/online-terminvergabe), wodurch sich unnötige Wartezeiten vermeiden lassen. In Hannover ist es noch nicht möglich, ein Gewerbe online anmelden zu können. Das notwendige Formular mit Hinweisen zu erforderlichen Dokumenten für die Gewerbeanmeldung ist aber online abrufbar.
 

Wie ein handwerkliches Gewerbe anmelden in Hannover?

Wer als Handwerker in Hannover ein erlaubnispflichtiges Gewerbe anmelden möchte, muss vorher eine Eintragung in die Handwerksrolle vornehmen. Dies ist bei der Handwerkskammer Hannover (https://www.hwk-hannover.de/artikel/eintrag-... ) möglich. Die hierbei erhaltene Handwerkskarte muss beim Gewerbeamt im Anmeldeprozess vorgelegt werden.
 

Kosten für den Gewerbeschein in Hannover?

Stand Anfang 2020 kostet der Gewerbeschein in Hannover 37 Euro. Hinzu kommen eventuell Kosten für Dokumente, die im Zuge der Anmeldung eines Gewerbes vorzulegen sind (z.B. Gewerbezentralregisterauszug, polizeiliches Führungszeugnis etc.). Um die Kosten im Einzelfall für die Gewerbeanmeldung konkret beziffern zu können, sind alle notwendigen Nachweise für die geplante Geschäftsidee in Erfahrung zu bringen.
 

Besonderheiten bei der Gewerbeanmeldung in Hannover?

Wer sich in Bezug auf Erlaubnispflichten bzw. besondere Vorschriften für einen Gewerbeschein in Hannover informieren möchte, findet hier (https://www.hannover.de/Lebe...meldungen-und-erlaubnisse) Informationen und Ansprechpartner. Generell kann ein Beratungstermin im Gewerbeamt Hannover sinnvoll sein, um mögliche Fragen direkt in der Frühphase noch vor der eigentlichen Gewerbeanmeldung mit fachkundiger Hilfe zu klären.


Alles Wichtige auf einen Blick zur Gewerbeanmeldung in Hannover:

Anschrift Gewerbeamt:
Am Schützenplatz 1
30169
Hannover
Niedersachsen
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2015: 460% | 2018: 480%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
keine Angabe
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Montag: 08:30 bis 13:00 Uhr

Dienstag: 08:30 bis 13:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 08:30 bis 13:00 Uhr 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag: 08:30 bis 13:00 Uhr

Telefon:
0511-168-31157

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...