Gewerbe anmelden in Leipzig

Skyline von Leipzig

Wer in Leipzig eine Existenzgründung anstrebt, muss sich im Kontext der formalen Voraussetzungen mit der Gewerbeanmeldung befassen. Für den Standort Leipzig sind dabei die folgenden Informationen und Fragen relevant.
 

Wer muss in Leipzig ein Gewerbe anmelden?

Jeder, der eine dauerhaft auf Gewinn ausgerichtete Geschäftstätigkeit aufnimmt. Diese Kriterien sind zentral für eine gewerbliche Tätigkeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine hauptberufliche Tätigkeit oder ‚nur‘ ein Neben- bzw. Kleingewerbe handelt. Grundsätzlich gilt dabei in Deutschland die Gewerbefreiheit. Die Gewerbeordnung (GewO) gibt den rechtlichen Rahmen vor. Die Anmeldung kann mit einem Termin im Gewerbeamt Leipzig erfolgen oder mit Hilfe eines einheitlichen Ansprechpartners durchgeführt werden. Die Kosten für die Gewerbeanmeldung in Leipzig liegen zwischen 15 und 60 Euro.


Was spricht für die Gewerbeanmeldung in Leipzig? Standortfaktoren

In den letzten Jahren ist der Wirtschaftsstandort Leipzig für Gründer zunehmend attraktiv geworden. Große und namhafte Unternehmen wie Amazon, DHL und Porsche haben in den letzten Jahren in Leipzig investiert. Leipzig verfolgt eine Wirtschaftsstrategie, die auf vielversprechende Zukunftsbereiche ausgelegt ist. Zu nennen sind in diesem Kontext vor allem folgende, potenzialreiche Branchen:

  • Medien-/Kommunikationstechnik

  • Automobilindustrie (inkl. Zulieferer)

  • Biotechnologie, Medizintechnik und Life Sciences

  • Umwelt- und Energietechnik

  • Dienstleistungssektor

In den letzten Jahren hat sich Leipzig als attraktiver Standort erfolgreich gegenüber der Gründungshauptstadt Berlin positioniert. Mittlerweile gibt es weit über 100 erfolgreiche Startups, die für die Dynamik des Wirtschaftsstandortes Leipzig sprechen. Vor allem der zukunftsorientierte E-Commerce-Sektor erweist sich als starker Wachstumsmotor. Das ist ein interessanter Fakt für alle Geschäftsmodelle, die eine hohe Skalierbarkeit anvisieren. Leipzig ist wie kaum eine andere Großstadt in Deutschland in der Lage, eine Anziehungskraft auf Unternehmen auszuüben. Das hat zur Folge, dass Unternehmen ihren Hauptsitz nach Leipzig verlegen oder dort eine Niederlassung eröffnen (z.B. Verivox oder Check24). Durch die Nähe zu Berlin und eine hervorragende Anbindung an Osteuropa ergeben sich für viele Geschäftsmodelle von der Infrastruktur her in Leipzig vielversprechende Perspektiven.
 

Wie viel kostet die Gewerbeanmeldung in Leipzig?

Wer in Leipzig ein Gewerbe anmelden will, muss mit Kosten zwischen 15 und 60 Euro rechnen. Die Kosten hängen u.a. von der Rechtsform ab. Sie lassen sich im Zuge der Gewerbeanmeldung konkretisieren. Da sich die Kosten in überschaubaren Grenzen halten, dürfte dieser Faktor ohnehin kein großes Gewicht erlangen.
 

Wie hoch ist der Hebesatz der Gewerbesteuer in Leipzig?

Seit 2014 lag der Hebesatz der Gewerbesteuer in Leipzig unverändert bei 460 %. In ganz Sachsen sind es durchschnittlich als Vergleich knapp 400 %. Dieser Standortfaktor ist u.a. entscheidend für die spätere Abgabenlast im laufenden Geschäftsbetrieb.
 

Tipp: Anlaufstellen für Existenzgründer in Leipzig

Umfassende Informationen für angehende Gewerbetreibende bietet die Industrie- und Handelskammer Leipzig (https://www.leipzig.ihk.de/existenzgruendung/). Wer sich als Handwerker in Leipzig selbstständig macht, sollte das Starter Center (https://www.hwk-leipzig.de/artikel/starter-center-leipzig-3,1055,118.html ) der örtlichen Handwerkskammer nutzen.


Gewerbe online anmelden in Leipzig möglich?

Grundsätzlich ist es möglich, einen Termin im Gewerbeamt Leipzig zu vereinbaren und so etwaige Fragen persönlich klären zu können. Das Gewerbeamt Leipzig befindet sich im technischen Rathaus. Alternativ kann die Gewerbeanmeldung schriftlich erfolgen. Wichtig ist es, den Antrag komplett auszufüllen und alle notwendigen Nachweise hinzuzufügen. Insbesondere ist zu prüfen, ob es sich um ein erlaubnispflichtiges Gewerbe handelt und welche Nachweise bzw. Sachkunde Existenzgründer für die anvisierte Geschäftsidee vorzuweisen haben.

Die Option, ein Gewerbe online in Leipzig anzumelden, ist noch nicht explizit auf der offiziellen Homepage der Stadt vorgesehen. Existenzgründer mit wenig Erfahrungen können sich für den ‚Umweg‘ über den einheitlichen Ansprechpartner entscheiden. Diese Option ist auf der offiziellen Seite der Stadt nutzbar. Mit dieser Hilfestellung können sich Gründer durch das Verfahren der Gewerbeanmeldung in Leipzig begleiten lassen.
 

Alles Wichtige zur Gewerbeanmeldung in Leipzig auf einen Blick

Anschrift Gewerbeamt:
Prager Straße 136
4317
Leipzig
Sachsen
Gewerbesteuer-Hebesatz:
Seit 2015 beträgt der Gewerbesteuer-Hebesatz in Leipzig 460%. Dieser gilt auch für 2019 und 2020.

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
Je nach Rechtsform werden für die Gewerbeanmeldung in Leipzig Gebühren zwischen 15 und 60 Euro fällig
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Montag: 09:00-12:00 Uhr

Dienstag: 09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen.

Donnerstag: 13:00-16:00 Uhr Freitag: 09:00-12:00 Uhr

Telefon:
0341 123-8992

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...