Gewerbe anmelden in Ludwigshafen am Rhein

Mit über 170.000 Einwohnern ist Ludwigshafen am Rhein die größte Stadt in der Pfalz. Im Bundesland Rheinland-Pfalz handelt es sich um die zweitgrößte Stadt hinter Mainz. Durch die Lage in der so genannten Metropolregion Rhein-Neckar ergeben sich für Existenzgründer auch über den Standort Ludwigshafen am Rhein hinaus attraktive Perspektiven. Interessant ist auch die geografische Lage: Direkt gegenüber am linken Rheinufer ist Mannheim gelegen. Mit BASF ist ein wichtiger Player aus der chemischen Industrie in Ludwigshafen am Rhein ansässig.
 

Wann dürfen Selbstständige den Geschäftsbetrieb aufnehmen?

Sobald sie den Gewerbeschein und ggf. erforderliche behördliche Erlaubnisse in den Händen halten. Der Geschäftsbetrieb darf erst aufgenommen werden, wenn die Gewerbeanmeldung abgeschlossen ist. Alles andere würde eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Ein Gewerbeschein ist nicht nötig, falls es sich um einen freien Beruf oder forst-/landwirtschaftliche Tätigkeiten handelt.
 

Gewerbe anmelden in Ludwigshafen am Rhein: Voraussetzungen

Mit der Beantragung des Gewerbescheins kommen angehende Selbstständige der Anzeigepflicht gemäß § 14 GewO nach. Grundsätzlich herrscht in Deutschland Gewerbefreiheit. Unter Teil B des 2. Kapitels (§§ 30 ff.) der Gewerbeordnung sind Berufe/Gewerbebetriebe zu finden, für die eine gesonderte Erlaubnis zu erwirken ist. Mit Blick auf Existenzgründungen im Handwerk handelt es sich bei allen Berufen aus Anlage A der Handwerksordnung um erlaubnispflichtige Gewerbe. Für die Anzeigepflicht ist es unerheblich, ob es sich um eine haupt- oder nebenberufliche Selbstständigkeit handelt. Anmeldepflichtig beim Gewerbeamt Ludwigshafen am Rhein ist, wer einen Geschäftsbetrieb oder eine Niederlassung eröffnet respektive übernimmt. Der Gegenstand des Gewerbebetriebes ist bei der Anmeldung vollständig und mit aussagekräftigen Begriffen zu schildern. Sollte es hier später zu Änderungen kommen, ist eine Gewerbeummeldung erforderlich.
 

Wo Gewerbe anmelden in Ludwigshafen?

Für die Gewerbeanmeldung ist immer die Stadt/Gemeinde zuständig, in der der Geschäftsbetrieb aufgenommen wird. Die Gewerbemeldestelle in Ludwigshafen am Rhein (https://www.ludwigshafen.de/buergernah/buergerservice/dienstleistungen-a-z/detail/services-detail/gewerbe-an-ab-und-ummeldung) fällt unter den Bereich öffentliche Ordnung. Nicht selten ist es der Fall, dass das Ordnungsamt der Ansprechpartner für eine vorzunehmende Gewerbeanmeldung ist.
 

Wirtschaftsstandort Ludwigshafen am Rhein im Kurzporträt

Wer sich selbstständig machen möchte bzw. die Existenzgründung mit dem Businessplan konkretisiert, wird sich insbesondere mit langfristig bedeutsamen Standortfaktoren auseinandersetzen müssen. In dieser Hinsicht kann Ludwigshafen durch die direkte Lage an der Schifffahrtsstraße Rhein sowie die Einbindung in die Metropolregion Rhein-Neckar punkten. In diesem Einzugsgebiet sind deutlich mehr als 2,3 Millionen Menschen und tausende Unternehmen erreichbar. Generell gilt der Wirtschaftsstandort Ludwigshafen am Rhein am dynamisches Zentrum für unternehmensbezogene Dienstleistungen und die Industrie. Hervorzuheben sind die weitreichenden Möglichkeiten, die sich durch Verkehrswege auf dem Wasser, der Straße oder auch auf Schienen ergeben. Von großer, exportorientierter Bedeutung für eine Existenzgründung an diesem Standort ist, dass der Hafen von Mannheim/Ludwigshafen als zweitgrößter Binnenhafen in Europa gilt. Ebenfalls von zentraler Bedeutung ist, dass BASF seinen Stammsitz in Ludwigshafen am Rhein hat. Daher ist einer der größten zusammenhängenden Chemiestandorte in der Stadt am Rhein zu finden.
 

Welche Folgen hat die Gewerbeanmeldung in Ludwigshafen?

Mit dem Erhalt des Gewerbescheins besteht die Pflicht, Gewerbesteuer jenseits des jährlichen Freibetrags von 24.500 Euro abzuführen. Ein wichtiger finanzieller Standortfaktor ist die Höhe der Gewerbesteuer, die durch den Hebesatz angegeben wird. Durch die Nutzung des Gewerbesteuerrechners können Gründer (auch im Vergleich zu alternativen Standorten) nachvollziehen, wie hoch die Abgabenlast sein wird. Nach der Gewerbeanmeldung wird auch das Finanzamt informiert: Eine steuerliche Erfassung für die selbstständige Tätigkeit hat zu erfolgen.
 

Kann ich das Gewerbe online anmelden in Ludwigshafen?

Stand Oktober 2020 ist auf der offiziellen Seite der Stadt Ludwigshafen noch keine Rede von der Online-Gewerbeanmeldung. Das kann sich im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung von Behördengängen aber mittlerweile geändert haben. Eine kurze Recherche wird dies zeigen. Abgesehen von einem persönlichen Beratungstermin im Gewerbeamt Ludwigshafen am Rhein ist es möglich, den Antrag schriftlich per Post einzureichen.
 

Gewerbeanmeldung in Ludwigshafen: Alles Wichtige in der Zusammenfassung

Anschrift Gewerbeamt:
Bismarckstraße 29
67059
Ludwigshafen
Rheinland-Pfalz
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2020: 425% | 2019: 425%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
keine Angabe
Webseite Gewerbeamt:
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Terminvereinbarung für die Gewerbeanmeldung erforderlich!

Telefon:
0621 / 504-2402

Wichtig: Was ändert sich bei meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...