Gewerbe anmelden in Stuttgart

Panorama von Stuttgart

Am Anfang einer jeden Existenzgründung spielen formale Aspekte abgesehen von der notwendigen strategischen Planung eine Schlüsselrolle. Das Thema ‚Gewerbe anmelden in Stuttgart‘ steht somit ganz oben auf der Agenda, wenn in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs eine selbstständige Tätigkeit aufgenommen werden soll. Erst mit dem Erhalt des Gewerbescheins ist es offiziell erlaubt, die Tätigkeit auszuführen bzw. Gewinne zu erwirtschaften. Gewerblich ist eine Tätigkeit, wenn sie dauerhaft gewinnorientiert ausgeübt wird und es sich nicht um einen freien bzw. katalogähnlichen Beruf handelt.
 

Welche Fristen bei Gewerbeanmeldung in Stuttgart beachten?

Auf den offiziellen Seiten der Stadt Stuttgart wird darauf hingewiesen, dass die Gewerbeanmeldung mit der Aufnahme der Tätigkeit zu erfolgen hat. Wird die Gewerbeanmeldung verspätet oder gar nicht vorgenommen, liegt es Ordnungswidrigkeit vor. Dann drohen mitunter hohe Bußgelder.
 

Was spricht für eine Gewerbeanmeldung in Stuttgart?

Im Businessplan werden sich Existenzgründer mit Standortfaktoren oder idealerweise -vorteilen beschäftigen müssen. Und in diesem Kontext kann Stuttgart, die siebtgrößte Stadt Deutschlands, als eine der wirtschaftsstärksten Metropolregionen glänzen. Stuttgart bietet als internationaler Messestandort eine hervorragende Infrastruktur und ein innovativ-dynamisches Umwelt für nachhaltige Wachstumsperspektiven. Vor allem in Sachen Export ist Stuttgart im gesamtdeutschen Vergleich sehr stark ausgestellt. Der hohe Freizeitwert sorgt für eine ansprechende Work-Life-Balance, die für nicht wenige Gründer einen wichtigen Aspekt darstellt.

Im Großraum Stuttgart haben zahlreiche bekannte und erfolgreiche Firmen ihren Sitz bzw. geschäftlichen Ursprung. Zu nennen sind beispielsweise Mercedes, Kärcher und Bosch. Auch als Finanzplatz hat sich Stuttgart über die Landesgrenzen hinaus eine gewisse Bedeutung erarbeitet. In Stuttgart finden sich etwa 120.000 Unternehmen. Nach einem konstanten Anstieg in den vergangenen Jahren ist zuletzt ein leichter Rückgang zu verzeichnen gewesen. Beim Blick auf die einzelnen Wirtschaftszweige fällt auf, dass wissenschaftliche, technische und freiberufliche Dienstleistungen mit gut 18 % den größten Anteil ausmachen. Handel, Kfz-Reparatur und -instandhaltung folgen vor dem Baugewerbe auf Platz 2. Insofern wird deutlich, dass auch die Kreativwirtschaft am Wirtschaftsstandort Stuttgart stark vertreten ist. Was die Struktur der Unternehmen angeht, so haben mehr als 90 % aller Unternehmen weniger als 10 Mitarbeiter. Innovative Start-ups oder kleine Handwerksbetriebe würden sich also in guter Gesellschaft befinden.
 

Wie viel kostet die Gewerbeanmeldung in Stuttgart?

Die Kosten für die Gewerbeanmeldung in Stuttgart liegen aktuell bei 42 Euro. Falls es sich um ein erlaubnis- oder überwachungspflichtiges Gewerbe handelt, können weitere Kosten für einzureichende Nachweise wie etwa ein polizeiliches Führungszeugnis anfallen.
 

Welches Gewerbeamt ist in Stuttgart zuständig?

Durch die Größe des Stadtgebiets kommen mehrere Gewerbeämter in Stuttgart in Frage. Hier (https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Gewerbe+anmelden-496-leistung-0) lässt sich durch Eingabe der Postleitzahl schnell das zuständige Gewerbeamt in Stuttgart finden.
 

Gewerbe anmelden online in Stuttgart eine Option?

Wer ein Gewerbe in Stuttgart anmelden will, kann das Formular ausfüllen und persönlich abgeben. Um Zeit zu sparen, können Existenzgründer in Stuttgart das Gewerbe auch online über das Serviceportal Baden-Württemberg (https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Gewerbe+anmelden-496-leistung-0) anmelden. Durch Fragen werden angehende Gewerbetreibende durch den gesamten Anmeldeprozess geführt. Zu Beginn haben Gewerbeanmeldende die Chance, sich für einen einheitlichen Ansprechpartner zu entscheiden oder darauf zu verzichten. Sowohl die Stadt Stuttgart als auch die örtliche Industrie- und Handelskammer kommen als einheitlicher Ansprechpartner in Betracht. Er erfüllt die Funktion eines Vertrauenslotsen und begleitet angehende Selbstständige durch den gesamten Prozess der Gewerbeanmeldung. Um ein Gewerbe online anmelden zu können, sind eine Registrierung auf dem Portal und ein digitaler Identitätsnachweis notwendig.
 

Tipp: Informationen & Anlaufstellen für Existenzgründer in Stuttgart

Das Starter Center Stuttgart (https://www.stuttgart.ihk24.de/gruendung/orientierungsphase/startercenter-685232) bietet ein leistungsstarkes Netzwerk, das Gründern Beratung in vielen relevanten Geschäftsbereichen ermöglicht. Ein Blick auf die Liste zeigt, welches Beratungsangebot Existenzgründer in Stuttgart rund um die Gewerbeanmeldung nutzen können.


Gewerbe online anmelden in Stuttgart – Vorteile?

Die Zeitersparnis liegt auf der Hand. Letztlich ist diese aber nur zu realisieren, wenn Gründer alle Dokumente vollständig einreichen und keine offenen Fragen haben. Ist dies der Fall, kann die Online-Gewerbeanmeldung in Stuttgart den Prozess zeitlich beschleunigen. Sind Fragen offen und somit eine Beratung erwünscht, ist ein persönlicher Termin im Gewerbeamt Stuttgart sicher die bessere Option.


Was passiert nach der Gewerbeanmeldung in Stuttgart?

Je nach Tätigkeit ergibt sich durch die Gewerbeanmeldung eine Pflichtmitgliedschaft in der Handwerkskammer oder in der Industrie- und Handelskammer. Das Gewerbeamt informiert automatisch das Finanzamt über die Gewerbeanmeldung. Existenzgründer sollten selber daran denken, eine steuerliche Erfassung der Tätigkeit direkt zu Beginn vorzunehmen. Auch die zuständige Berufsgenossenschaft wird in aller Regel zwecks Abschluss einer gesetzlichen Unfallversicherung in Kenntnis gesetzt.
 

Gewerbeanmeldung in Stuttgart : Alles Wichtige auf einen Blick zusammengefasst

Anschrift Gewerbeamt:
Eberhardstraße 37
70173
Stuttgart
Baden-Württemberg
Gewerbesteuer-Hebesatz:
2015: 420% | 2014: 420%

Tipp: Nutzen Sie unseren Gewerbesteuerrechner!

Kosten / Gebühr für Gewerbeanmeldung:
ca. 53 Euro
Webseite Gewerbeamt:
Gewerbeanmeldung Formular (PDF):
Öffnungszeiten / Bemerkungen:

Information: In Stuttgart gibt es mehrere Gewerbeämter, unterteilt nach Stadtteilen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Webseite der Stadt.

Telefon:
0711 - 216-98905

Wichtig: Was passiert mit meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...