Zusatzgeschäfte für Versicherungsmakler: Portfolio erweitern und Erfolg steigern

In der Versicherungsbranche stehen Versicherungsmakler vor ständigen Herausforderungen, um ihre Kunden zufriedenzustellen und ihr Geschäft auszubauen, um sich in einem wettbewerbsintensiven Markt zu behaupten. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, über ihre Kernkompetenzen hinauszugehen und zusätzliche Dienstleistungen anzubieten. Diese sogenannten Zusatzgeschäfte können nicht nur den Mehrwert für Kunden erhöhen, sondern auch den Erfolg eines Versicherungsmaklers steigern. Die Diversifizierung der angebotenen Dienstleistungen kann Versicherungsmaklern dabei helfen, neue Einnahmequellen zu erschließen und ihren Kundenstamm zu erweitern. Indem sie über das traditionelle Versicherungsgeschäft hinausgehen und zusätzliche Mehrwertdienstleistungen anbieten, können sie Ihre Position als vertrauenswürdiger Berater stärken und ihr Unternehmen erfolgreich ausbauen. In diesem Artikel werden wir uns mit einigen vielversprechenden Zusatzgeschäften für Versicherungsmakler, die über den reinen Verkauf von Versicherungsprodukten hinausgehen, befassen und erläutern, wie sie ihr Portfolio erweitern können.


Voraussetzungen für die Versicherungsvermittlung und Erweiterung des Portfolios

Grundsätzlich besteht für das Berufsfeld der Versicherungsvermittlung zwar eine Gewerbefreiheit, doch in manchem Fällen ist eine einfache Gewerbeanmeldung nicht ausreichend. Um sich als Versicherungsmakler gewerblich selbstständig zu machen, ist ein Gewerbeschein Voraussetzung. Um eine Erlaubnis vom Ordnungsamt zu erhalten, müssen zahlreiche Nachweise vorgelegt werden. So müssen folgende Kriterien nachgewiesen werden:

  • Zuverlässigkeit: Hierfür muss nachgewiesen werden, dass in den letzten fünf Jahren keine Straftat begangen wurden. Daher müssen ein Bundeszentralregister-Auszug, ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister sowie ein polizeiliches Führungszeugnis eingereicht werden, die nicht älter als drei Monate sind.

  • Geordnete Vermögensverhältnisse: Das bedeutet, dass der Versicherungsmakler finanziell gut aufgestellt sein muss und kein Insolvenzverfahren laufen darf. Daher müssen folgende Unterlagen eingereicht werden: Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis, Auskunft vom zuständigen Finanzamt und Auskunft aus den Schuldnerverzeichnissen der zentralen Vollstreckungsgerichte.

  • Berufshaftpflichtversicherung: Da aus der Beratungstätigkeit Vermögensschäden entstehen können, muss eine im Gebiet aller EU-Staaten gültige Berufshaftpflichtversicherung vorliegen. Diese sollte pro Versicherungsfall mindestens eine Summe von 1,23 Millionen Euro sowie 1,85 Millionen Euro für alle jährlichen Versicherungsfälle abdecken.

  • Sachkundenachweis: Das bedeutet, dass die Versicherungsmakler nachweisen müssen, dass sie über die rechtlichen, versicherungsfachlichen und kundenberatenden Grundlagen verfügen – beispielsweise, indem sie eine schriftliche und mündliche Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer ablegen. Alternativ kann ein Studium oder entsprechende Berufserfahrung als Sachkundenachweis dienen.


Mehrere Möglichkeiten zur Erweiterung des Portfolios

Versicherungsmakler können ihr Portfolio auf verschiedene Weisen erweitern, um zusätzliche Dienstleistungen anzubieten und ihr Geschäftspotenzial zu steigern. Hier sind einige Ansätze, die Versicherungsmakler in Betracht ziehen können:

  • Neue Versicherungsprodukte: Versicherungsmakler können ihr Portfolio erweitern, indem sie neue Versicherungsprodukte in ihr Angebot aufnehmen. Dies könnte bedeuten, sich auf Nischenmärkte zu spezialisieren oder spezifische Versicherungsprodukte anzubieten, die in der Nachfrage stehen, wie z.B. Cyberversicherungen, Drohnenversicherungen oder spezielle Deckungen für umweltfreundliche Unternehmen. Durch die Erweiterung des Produktangebots können Versicherungsmakler neue Kundensegmente ansprechen und ihr Geschäft ausbauen.

  • Zusätzliche Dienstleistungen: Versicherungsmakler können ihr Portfolio erweitern, indem sie zusätzliche Dienstleistungen anbieten, die über den reinen Verkauf von Versicherungsprodukten hinausgehen. Dies könnte die Bereitstellung von Risiko- und Versicherungsberatung umfassen, bei der sie Kunden bei der Identifizierung und Bewertung von Risiken unterstützen und maßgeschneiderte Versicherungslösungen anbieten. Weitere Dienstleistungen könnten die Schadensregulierung, Schadensmanagement oder die Finanz- und Vorsorgeplanung umfassen. Durch diese erweiterten Dienstleistungen können Versicherungsmakler zusätzlichen Mehrwert für ihre Kunden schaffen und ihre Kundenbindung stärken. Im Folgenden wird auf diese Punkte noch ausführlicher eingegangen.

  • Kooperationen und Partnerschaften: Versicherungsmakler können ihr Portfolio durch Kooperationen und Partnerschaften mit anderen Unternehmen erweitern. Dies könnte die Zusammenarbeit mit Finanzberatern, Rechtsanwälten, Steuerberatern oder Unternehmen aus verwandten Branchen beinhalten. Durch solche Partnerschaften können Versicherungsmakler ihr Serviceangebot erweitern und ihren Kunden einen ganzheitlichen Ansatz bieten, der ihre Bedürfnisse umfassend abdeckt.

  • Zielgruppenfokussierung: Eine weitere Möglichkeit, das Portfolio zu erweitern, besteht darin, sich auf bestimmte Zielgruppen zu fokussieren und spezialisierte Versicherungslösungen anzubieten. Dies könnte bedeuten, sich auf Unternehmen in bestimmten Branchen, Selbstständige, Freiberufler oder bestimmte demografische Gruppen zu konzentrieren. Durch eine gezielte Zielgruppenausrichtung können Versicherungsmakler ihre Expertise vertiefen und maßgeschneiderte Lösungen anbieten, die auf die spezifischen Anforderungen und Risiken der Zielgruppe zugeschnitten sind.


Mögliche Zusatzgeschäfte für Versicherungsmakler

Besonders zielführend ist es, als Versicherungsmakler sein Angebot zu erweitern, indem zusätzliche Dienstleistungen angeboten werden, die über den reinen Verkauf von Versicherungen hinausgehen. Die verschiedenen Möglichkeiten werden im Folgenden näher vorgestellt.
 

Risikomanagement und -beratung

Ein Bereich, in dem Versicherungsmakler ihr Geschäft erweitern können, ist das Risikomanagement und die -beratung. Kunden suchen nicht nur nach Versicherungspolicen, sondern auch nach einem ganzheitlichen Ansatz, um ihre Risiken zu identifizieren, zu bewerten und zu minimieren. Als Versicherungsmakler können Sie Ihr Fachwissen nutzen, um Kunden bei der Identifizierung potenzieller Risiken in ihrem Geschäft oder in ihrem persönlichen Leben zu unterstützen. Dies kann von der Analyse von Risikofaktoren bis hin zur Entwicklung von Strategien zur Risikominderung reichen.

Indem Versicherungsmakler ihren Kunden helfen, ihre Risiken besser zu verstehen und zu bewältigen, können sie ihnen maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Dies kann die Empfehlung spezifischer Versicherungsprodukte beinhalten, die ihre individuellen Bedürfnisse abdecken. Darüber hinaus können sie Schulungen und Schulungsprogramme anbieten, um ihre Kunden über bewährte Praktiken im Risikomanagement aufzuklären und ihnen dabei zu helfen, ihre Risiken proaktiv zu managen.
 

Unternehmensberatung

Eine weitere vielversprechende Möglichkeit für Versicherungsmakler besteht darin, Unternehmensberatungsdienste anzubieten. Viele Unternehmen suchen nach Experten, die ihnen dabei helfen, ihre geschäftlichen Herausforderungen zu bewältigen und Chancen zu identifizieren. Versicherungsmakler haben bereits Einblicke in die finanziellen und versicherungstechnischen Aspekte von Unternehmen. Sie können dieses Wissen nutzen, um ihren Kunden bei der Verbesserung ihrer betrieblichen Abläufe, der Kostenoptimierung und der Entwicklung strategischer Ziele zu unterstützen.

Als Unternehmensberater können verschiedene Dienstleistungen angeboten werden, wie zum Beispiel die Überprüfung der Versicherungspolicen und -verträge eines Unternehmens, die Identifizierung von potenziellen Einsparungen, die Entwicklung von Risikomanagementstrategien und die Unterstützung bei der Bewertung von M&A-Transaktionen. Durch die Erweiterung ihrer Dienstleistungen auf die Unternehmensberatung können Versicherungsmakler eine enge Beziehung zu ihren Kunden aufbauen und als vertrauenswürdiger Partner fungieren, der ihnen hilft, ihr Unternehmen erfolgreich zu führen.
 

Altersvorsorge und Finanzplanung

Die Altersvorsorge und Finanzplanung sind weitere Bereiche, in denen Versicherungsmakler zusätzliche Dienstleistungen anbieten können. Viele Menschen sind unsicher über ihre finanzielle Zukunft und suchen nach Experten, die ihnen bei der Planung ihres Ruhestands und der Erreichung ihrer finanziellen Ziele helfen können. Versicherungsmakler haben Fachkenntnisse im Bereich der Lebensversicherung, der Rentenversicherung und anderer Anlageprodukte.

Indem sie Ihren Kunden eine umfassende Finanzplanung und Altersvorsorgeberatung anbieten, können sie ihnen helfen, ein maßgeschneidertes Portfolio aufzubauen, das ihren individuellen Bedürfnissen und Zielen entspricht. Sie können ihnen bei der Auswahl der richtigen Anlageprodukte helfen, die ihre finanziellen Ziele unterstützen, und ihnen dabei helfen, ihre finanzielle Zukunft abzusichern. So können Versicherungsmakler beispielsweise mit dem finanzcheckPRO Partnerprogramm für Kredite zum Kreditexperten werden und ihren Kunden den Zugang zu einem passgenauen Kredit ermöglichen.
 

Mitarbeiterleistungen und -versicherungen

Ein weiteres vielversprechendes Zusatzgeschäft für Versicherungsmakler ist die Bereitstellung von Mitarbeiterleistungen und -versicherungen. Viele Unternehmen sind daran interessiert, attraktive Zusatzleistungen für ihre Mitarbeiter anzubieten, um ihre Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit zu erhöhen. Versicherungsmakler können den Unternehmen dabei helfen, maßgeschneiderte Mitarbeiterleistungen zu entwickeln, die ihren Budgets und den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter entsprechen. Dies kann die Vermittlung von Gruppenversicherungen, wie beispielsweise Krankenversicherungen oder betriebliche Altersvorsorge, umfassen. Darüber hinaus können Versicherungsmakler Schulungsprogramme anbieten, um die Mitarbeiter über ihre Versicherungsleistungen aufzuklären und ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Durch die Bereitstellung von Mitarbeiterleistungen können sie nicht nur den Unternehmen helfen, ihre Mitarbeiter zu binden, sondern auch ihre Kundenbasis erweitern und ihre Geschäftsmöglichkeiten ausbauen.
 

Schadensregulierung und Schadensmanagement

Die Schadensregulierung ist ein weiterer Bereich, in dem Versicherungsmakler ihre Dienstleistungen erweitern können. Indem sie Ihren Kunden bei der Abwicklung von Versicherungsansprüchen unterstützen, können sie ihnen helfen, den komplexen Prozess zu bewältigen und eine angemessene Entschädigung zu erhalten. Dieser Service kann sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen von großem Wert sein und das Unternehmen des Versicherungsmaklers als vertrauenswürdigen Partner positionieren.
 

Digitale Lösungen und Technologieberatung

Eine weitere Möglichkeit, das Portfolio eines Versicherungsmaklers zu erweitern, besteht darin, sich auf bestimmte Nischenmärkte zu spezialisieren. Dies könnte beispielsweise die Versicherung für bestimmte Branchen wie Bauwesen, Medizin oder Technologie sein. Durch die Spezialisierung können Versicherungsmakler ihr Fachwissen vertiefen und gezielte Lösungen für Kunden in diesen spezifischen Märkten anbieten. Mit dem raschen Fortschritt der Technologie spielen digitale Lösungen eine immer wichtigere Rolle in der Versicherungsbranche. Versicherungsmakler können ihre Dienstleistungen erweitern, indem sie ihre Kunden bei der Auswahl und Implementierung von digitalen Lösungen und Technologien unterstützen. Dies kann die Einführung von Online-Versicherungsplattformen, die Automatisierung von Prozessen oder die Integration von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen umfassen.

Indem sie ihren Kunden helfen, digitale Lösungen zu implementieren, können Versicherungsmakler ihnen dabei helfen, ihre betriebliche Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und die Kundenerfahrung zu verbessern. Sie können auch Schulungen und Schulungsprogramme anbieten, um ihren Kunden bei der Nutzung und Maximierung der Vorteile von digitalen Lösungen zu unterstützen.
 

Fazit

Die Erweiterung des Dienstleistungsportfolios für Versicherungsmakler bietet viele Chancen, das Geschäftswachstum und den Erfolg zu steigern. Zusatzgeschäfte wie Risikomanagement und -beratung, Unternehmensberatung, Altersvorsorge und Finanzplanung, Mitarbeiterleistungen und -versicherungen sowie digitale Lösungen und Technologieberatung können den Mehrwert für Kunden erhöhen, die Kundenbindung stärken und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen.

Es ist wichtig, dass Versicherungsmakler sorgfältig prüfen, welche Zusatzgeschäfte für ihr Unternehmen geeignet sind und wie sie diese erfolgreich in ihre bestehenden Dienstleistungen integrieren können. Eine gründliche Marktanalyse, Schulungen und die Zusammenarbeit mit Experten können dabei helfen, die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Mit einer strategischen Herangehensweise und einem klaren Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden können Versicherungsmakler ihr Portfolio erweitern und ihren Erfolg nachhaltig steigern.

 

Wichtig: Was ändert sich bei meiner Krankenversicherung nach der Gewerbeanmeldung?

Im Zuge Ihrer Gewerbeanmeldung sollten Sie sich nun zeitnah um Ihre Krankenversicherung kümmern. Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr automatisch Pflichtmitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und müssen sich dort auf Antrag befreien lassen. Die Beiträge werden nun nach Ihrem Einkommen erhoben. Die Kosten belaufen sich im Jahr zwischen...

 


Weitere Artikel zum Thema:

Rechen-Tools

KV-Beitragsrechner Gewerbesteuer-Rechner Gründungszuschuss-Rechner Kleinunternehmer-Rechner